Fachanwältin Julia Maris für Gewerblichen Rechtsschutz
Fachanwältin Julia Maris für Gewerblichen Rechtsschutz 

Rechtsanwältin Julia Maris

Fachanwältin für Gewerblichen Rechtsschutz

Ich stehe für Kompetenz und Erfahrung in der Fachdisziplin des Gewerblichen Rechtsschutzes (Markenrecht, Urheberrecht, Design-, Geschmacksmusterrecht, Wettbewerbsrecht, Patentrecht). Lernen Sie mich hier besser kennen.

 

Copyright by Heinz-Dieter Wurm

Julia Maris

Rechtsanwältin und Fachanwältin für Gewerblichen Rechtsschutz

 

Beratungsschwerpunkte

  • Gewerblicher Rechtsschutz (Markenrecht, Urheberrecht, Designrecht, Gemeinschaftsgeschmacksmusterrecht, Wettbewerbsrecht, Gebrauchsmusterrecht, Patentrecht)
  • Vertragsrecht (AGB B2B, B2C, Widerrufsbelehrung, Impressum,Lizenzverträge, Markenkaufvertrag etc.)
  • Internetrecht, Domainrecht
  • Social-Media (Facebook, Instagram, YouTube,Influencer Marketing ...)
  • E-Commerce (Shop-AGB, Ebay, Amazon, u.a., Datenschutzbelehrung nach der DSGVO, ...)
  • Datenschutzrecht (EU-DSGVO -- Umsetzung im Betrieb)

 

Fachanwaltschaft

  • Gewerblicher Rechtsschutz

Als Fachanwältin für Gewerblichen Rechtsschutz bin ich überregional tätig auf dem Gebiet des Gewerblichen Rechtsschutzes, insbesondere des Markenrechts, des Designrecht, des europäischen Geschmacksmusterrechts, Wettbewerbsrechts, Urheberrechts, Internetrechts, Domainrechts, Gebrauchsmuster- und Patentrechts. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei im Vertragsrecht.

 

Für inländische, polnische und griechische Unternehmen:

Umfassende Beratung und Vertretung in allen Fragen des Gewerblichen Rechtsschutzes, insbesondere des Markenrechts und des Designrechts. Vertretung im Anmeldeverfahren vor dem Deutschen Patent- und Markenamt (DPMA), dem Amt der Europäischen Union für geistiges Eigentum (EUIPO) und der Weltorganisation für Gesitiges Eigentum (WIPO/OMPI).

 

Korrespondenzsprachen:

Deutsch, Englisch, Polnisch, Griechisch

 

Vita

 

  • 1999 - 2006 Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Bielefeld und an der Universität Athen, Griechenland
  • 2006 Erstes Juristisches Staatsexamen
  • 2006 - 2008 Rechtsreferendariat am Landgericht Mönchengladbach
  • 2008 Zweites Juristisches Staatsexamen, OLG Düsseldorf
  • 2008 - 2011 Syndikusanwältin
  • 2008 Eröffnung Rechtsanwaltskanzlei Julia Maris
  • 2012 Erfolgreiche Teilnahme am Fachanwaltslehrgang "Gewerblicher Rechtsschutz" der Deutschen Anwalt Akademie in Köln
  • 2012 Für den Bezirk des Oberlandesgerichts Düsseldorf ermächtigte Übersetzerin für die griechische Sprache
  • 2013 Verleihung des Fachanwaltstitels Fachanwältin für Gewerblichen Rechtsschutz durch die Rechtsanwaltskammer Düsseldorf

 

Mitgliedschaften:

  • Deutscher Anwalt Verein (DAV e.V.)
  • Duisburger Anwaltverein



Julia Maris

Rechtsanwältin Julia Maris ist Inhaberin der Fortbildungsbescheinigung des DAV (Deutscher Anwalt Verein)

 

Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte müssen sich fortbilden. Der Deutsche Anwalt Verein stellt denjenigen Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten, die sich regelmäßig fortbilden eine Fortbildungsbescheinigung aus, um die Qualität anwaltlicher Dienstleistungen sichtbar zu machen.

anwalt.de - Einfach zum Anwalt

Fortbildungen im Gewerblichen Rechtsschutz

Schnittstellen Geistiges Eigentum und Insolvenz, Düsseldorf

Am 02.10.2019 hat Frau Rechtsanwältin Julia Maris an der Veranstaltung - Schnittstellen Geistiges Eigetum und Insolvenz in Düsseldorf teilgenommen. 

 

Dabei wurden die nachfolgend dargestellten Themen behandelt: 

  • Immetrialgüter als verwertbarer Bestandteil der Insolvenzmasse
  • (Echte) Immaterialgüter: Urheberrecht, Patentrecht, Gebrauchsmusterrecht, Marken, Unternehmenskennzeichen, Werktitel, Halbleiterschutzrecht, Sortenschutzrecht, Designs, ergänzender wettbewerbsrechtlicher Leistungsschutz, sonstiges Lauterkaeitsrecht, Geschäftsgeheimnisse und Know-How-Schutz
  • Abkommen zum transnationalen IP-Schutz: PVÜ, Berner Konvention, TRIPS
  • Insolvenzvefahren in den Schutzrechtsregistern
  • Verfahren vor dem EUIPO und dem EPA
  • Auswirkungen der Insolvenz auf Verletzungsprozesse
  • Lizenzrechte
  • Bewertungsmethoden und Modelle zur Bewertung von Schutzrechten 
  • Patentbewertung
  • Markenbewertung
  • Bewertung immaterieller Vermögenswerte
  • Arbeitnehmererfindungsrecht, u.a.

Wettbewerbsrecht, Markenrecht, Düsseldorf

Am 10.05.2019 hat Frau Rechtsanwältin Julia Maris die Fortbildungsveranstaltung "Aktuelle Rechtsprechung im Wettbewerbs- und Markenrecht" in Düsseldorf besucht. 

 

Dabei wurden die nachfolgenden Themen und Gerichtsentscheidungen behandelt:

 

  • Prozesuale Fragen zur sekundären Darlegungslast
  • Zulässigkeit und Aktivlegitimation
  • Aufnahme des Geschäftsbetriebes
  • Preisvergleich ohne Preise
  • Irreführung
  • Gewinnabschöpfung
  • Höhe der Ordnungsgeldandrohung
  • Nachahmung von Webseiten
  • Shitstorm bei Facebook
  • Werbeverbot für Rechtsanwälte
  • Aussetzung wegen Löschungsverfahren
  • Haftung des Domain-Registrars
  • Urheberrecht
  • UWG
  • MfM-Empfehlungen für Lichtbilder
  • Kosmetik-VO
  • Widerklage
  • unzulässige Inhaltsstoffe
  • Marktverhaltensregelungen
  • Darlegungslast Beweislast
  • Geheimhaltungsinteressen
  • Unterlassungsklagen
  • Hausverbote
  • Abnehmerverwarnung

Anforderungen an den Schutz von Know-how und Geschäftsgeheimnissen unter Berücksichtigung der EU-Richtlinie über den Schutz von Geschäftsgeheimnissen

Frau Rechtsanwältin Julia Maris nahm am 09.10.2018 an der Fortbildungsveranstaltung "Anforderungen an den Schutz von Know-how und Geschäftsgeheimnissen unter Berücksichtigung der EU-Richtlinie über den Schutz von Geschäftsgeheimnissen" in Düsseldorf teil. 

 

Die besprochenen Inhalte waren dabei unter anderem: 

  • EU-Richtlinie Trade Secret
  • Geheimnisschutzgesetz (geplante Verabschiedung Herbst/Winter 2018)
  • Neuregelungen EU
  • Zweck der RichtlinieEinordnung des Trade Secret als Immaterialgüterrecht, Verlängerung des Vertargsrechts mit Mitteln des UWG, Hausrecht? 
  • Zenztralverbot
  • Mithaftung bei Dreieckskonstellationen ab Vorsatz oder Fahrlässigkeit
  • Ausnahmen
  • Tatbestandsbeschränkungen
  • Whistleblowing
  • Zivilsrechtliche Durchsetzung (Beseitigung, Unterlassung, Vernichtung, Herausgabe, Rückruf, Entfernung und Rücknahme vom Markt, Auskunft und Schadensersatz)
  • Geheimnisschutz im Zivilverfahren
  • Geheimhaltungsvereinbarungen / non disclosure-agreement (NDA)
  • Compliance im Unternehmen
  • Gefahr durch ehemalige/ neue Arbeitnehmer
  • Reverse Engineering
  • Geheimnisverrat / Betriebsspionage / Geheimnisverwertung
  • dreimonatige Verjährungsfrist beim Verstoß gegen ein vertragliches Wettbewerbsverbot

Haben Sie Fragen zum Thema Geheimnisschutz im Unternehmen? Wie sich schützen können, um in die Haftung zu gelangen? Wie stellen Sie sich auf, um den Compliance-Anforderungen gerecht zu werden? Wie sichern Sie sich ab, dass Betriebsgeheimnisse, Know-How, u.a. geheim bleiben? Benötige ich eine Geheimhaltungsvereinbarung? Gerne beraten wir Sie zu diesem Thema. 

 

Aktuelle Rechtsprechung des OLG Köln im Wettbewerbs- und Markenrecht

Am 03.05.2018 nahm Frau Rechtsanwältin Julia Maris an der Fortbildungsveranstaltung "Aktuelle Rechtsprechung des OLG Köln im Wettbewerbs- und Markenrecht" in Düsseldorf teil. 

 

Besprochen wurden darin die nachfolgenden Inahlte, Themen und Rechtsprechung:

  • Eilbedürfnis und prozessuale Fragen
  • Vertragsstrafe
  • Akteneinsicht
  • Irreführung
  • Leistungsschutz
  • Behinderung / vergleichende Werbung
  • Rechtsverletzungen nach § 3 a UWG
  • Rechtsprechung des OLG Köln zum Markenrecht

Arbeitnehmerschutzrechte: Arbeitnehmererfindungsrecht, Arbeitnehmerdesignrecht, Arbeitnehmerurheberrecht

Am 22.02.2018 besuchte Frau Rechtsanwältin Maris die Veranstaltung "Arbeitnehmerschutzrechte: Arbeitnehmererfindungsrecht, Arbeitnehmerdesignrecht, Arbeitnehmerurheberrecht" in Düsseldorf

 

Hierbei wurden die Rechte der Arbeitnehmer, der freien Mitarbeiter und der  arbeitnehmerähnlichen Personen in der Kreativwirtschaft - von der Musikwirtschaft über Software - Unternehmen bis zu den Architekten - besprochen. Im Einzelnen:

  • Kreative als Arbeitnehmer
  • Urheberrechtliche Vorschriften für Arbeits- und Dienstverhältnisse
  • Pflichtwerke und nicht gebundene Werke
  • Zweckübertragungsregel / Übertragungszweckgedanke
  • Besonderheiten des Arbeitnehmer-Urhebers und Designers
  • Vergütungsregelungen und Vergütungsansprüche des Urheber-Arbeitnehmers
  • Erstellung von Computerprogrammen im Arbeits- oder Dienstverhältnis
  • Leistungen ausübender Künstler 
  • Diensterfindungen / Freie Erfindung / Technische Verbesserungsvorschläge
  • Meldepflicht der Erfindung
  • Schiedstelle für Arbeitnehmererfindungen
  • Klageverfahren nach dem Arbeitnehmererfindungsgesetz
  • Inanspruchnahme der Erfindung
  • urherrechtliche Schutzrechte im Arbeitsvertrag

Aktuelle Entwicklungen im Wettbewerbsverfahrensrecht

Am 12.10.2017 besuchte Frau Rechtsanwältin Maris die Veranstaltung "Aktuelle Entwicklungen im Wettbewerbsverfahrensrecht" 

 

Gegenstand der Veranstaltung waren die nachfolgend aufgeführten Bereiche aus dem Wettbewerbsverfahrensrecht:

  • Abmahnung
  • Abmahnkosten
  • Unterwerfung
  • Drittunterwerfung
  • Wiederholungsgefahr/ Begehungsgefahr
  • Vertragsstrafen / Vertragsstrafenverwirkung
  • Schutzschrift
  • Rechtsweg
  • Sachliche Zuständigkeit
  • Örtliche Zuständigkeit
  • Internationale Zuständigkeit
  • Sachbefugnis / Aktivlegitimation
  • Missbrauch
  • Rechtsschutzbedürfnis
  • Streitgegenstand / Rechtskraft / Teilklage
  • Unterlassungsantrag
  • Verjährung / Verwirkung
  • Aussetzung
  • Eilverfahren
  • Dringlichkeit/ Verfügungsgrund
  • Dringlichkeitsfrist und ihr Beginn
  • Zögerliche Bearbeitung des zunächst zügig eingeleitetetn Eilverfahrens
  • Vollziehung der einstweiligen Verfügung
  • Abschlussverfahren
  • Widerspruch gegen die einstweilige Verfügung
  • Kostenwiderspruch im einstweiligen Verfügungsverfahren
  • Aufhebungsanträge
  • Berufungsverfahren im UWG
  • Schadensersatzanspruch aus § 945 ZPO
  • Unterlassungsvollstreckung § 890 ZPO

Aktuelle Rechsprechung im Wettbewerbsrecht

"Aktuelle Rechsprechung im Wettbewerbsrecht" am 12.05.2017 in Düsseldorf

 

Belichtet wurden bei dieser Fortbildungsveranstaltung die nachfoglenden Themen und Rechtsprechungen zu diesen Themen:

- Arzneimittelpreisbindung

- Dringlichkeitsvermutung

- Vollziehung der einstweiligen Verfügung

- Aufhebungsverfahren

- Bestimmtheit des Antrages

- Wiederholungsgefahr

- Klagebefugnis/passivlegitimation

- Ordnungsmittel und Vertragsstrafe

- Verstoß gegen Marktverhaltensnormen

- Irreführung - §§ 5, 5a UWG

- Freie Berufe und Wettbewerb

Designrecht in der anwaltlichen Praxis von A bis Z

Am 14.02.2017 nahme Frau Rechtsanwältin MAris an der Veranstaltung "Designrecht in der anwaltlichen Praxis von A bis Z" teil. 

 

Besprochen wurden dabei ide Themen rund um das Design und Gemeinschaftsgeschmacksmuster. 

Schnittstellen Gewerblicher Rechtsschutz und IT-Recht

Am 27.10.2016 nahm Frau Rechtsanwältin Julia Maris an der Veranstaltung "Schnittstellen Gewerblicher Rechtsschutz und IT-Recht" in Düsseldorf teil. 

 

Der Inhalt der Veranstaltung bezog sich auf die nachfoglendenn Thematiken:

  • Zeichen im Netz - Zeichenarten, Zeichenverletzung
  • Fragen der zeichenmäßigen Benutzung, im geschäftlichen Verkehr, in Deutschland, durch Barcodes?
  • Markenverletzungen durch Keyword Advertising, Title Tags, durch Suchalgorithmen?
  • Schutz für Apps und Programme
  • Domain-grabbing, Typosquatting
  • Die Haftung des Access-Providers, des Plattformbetreibers, des Host-Providers, Haftung für eigene Inhalte im Inetrnet
  • Haftung des Admin-C und Registrar?

Aktuelle Rechtsprechung des EuGH und des EuG zum Markenrecht

Frau Maris hat am 25.10.2016 in Düsseldorf an der Veranstaltung "Aktuelle Rechtsprechung des EuGH und des EuG zum Markenrecht" teilgenommen.

 

Dabei wurden aktuelle verfahrensrechtliche Entscheidungen besprochen, materielle Rechtsfragen, wie absolute Schutzversagungsgründe und relative Schutzversagungsgründe, besprochen. Die weiteren Themen waren: 

- Verwirkung durch Duldung

- Schutzschranken der Gemeinschaftsmarke

- Rechte aus der Marke

- Reform des Markenrechts in Europa

Aktuelle Rechtsprechung im Wettbewerbsrecht

Frau Rechtsanwältin Julia Maris, zugleich Fachanwältin für Gewerblichen Rechtsschutz hat am 10.05.2016 an der Veranstaltung "Aktuelle Rechtsprechung im Wettbewerbsrecht " in Düsseldorf teilgenommen.

Die Veranstaltung beinhaltete die Thematiken: 

  • Die UWG-Novelle (in Kraft seit dem 10.12.2015)
  • Dringlichkeitsvermutung
  • Befangenheitsantrag
  • Glaubhaftmachung im einstweiligen Rechtsschutzverfahren
  • Bestimmtheit des Antrages
  • Wiederholungsgefahr
  • Wettbewerbsverhältnis
  • Rechtsmissbrauch
  • Verstoß gegen Marktverhaltensnormen - § a UWG, (§ 4 Nr. 11 a.F.)
  • Irreführung, §§ 5, 5a UWG
  • Unzulässige Behinderung, § 4 Nr. 4 UWG
  • Unzumutbare Belästigung, § 7 UWG
  • stets unzulässige geschäftliche Handlungen, § 3 Abs 3 UWG

 

Aktuelle Rechtsprechung Internetrecht

Rechtsanwältin und Fachanwältin für Gewerblichen Rechtsschutz Julia Maris hat am 23.10.2015 an der vom Deutschen Anwaltsinstitut e.V. - Fachinstitute für Informationstechnologierecht, Gewerblicher Rechtsschutz, Urheber- und Medienrecht - durchgeführten Veranstaltung "Aktuelle Rechtsprechung Internetrecht" teilgenommen. 

Die Inhalte waren dabei: 

  • Rechtsprobleme beim Erwerb vom Domains
  • neuste Entwicklungen im  Urheberrecht
  • Code as Code - Zum Schutz vor und gegen Kopiermechanismen
  • Online-Marketing - Werberechtliche Fragen
  • Datenschutzrecht
  • sowie ausgewählte Sonderprobleme, Web-Cookies, Outsourcing, Data Mining, data Warehouse
  • Telemediengesetz
  • Haftung des Content-Providers, des Access-Providers, des Host-Providers
  • Internetstrafrecht
  • u.a.

Aktuelle Entwicklungen im Wettbewerbsverfahrensrecht

Julia Maris Fachanwältin für Gewerblichen Rechtsschutz hat am 25.06.2015 in Düsseldorf an der Veranstaltung "Aktuelle Entwicklungen im Wettbewerbsverfahrensrecht" teilgenommen. 

Dabei wurden die neusten gerichtlichen Entscheidungen zum Wettberwerbsverfahrensrecht besprochen, u.a.

 

  • Abmahnung
  • Entbehrlichkeit der Abmahnung
  • Abmahnkosten
  • Abwehrkosten
  • Unterwerfung
  • Widerholungsgefahr/Begehungsgefahr
  • Vertrasstrafe/Vertragsstrafenverwirkung
  • Schutzschrift
  • Negative Feststellungsklage
  • Schadensersatzfeststellungsklage
  • rechtsweg
  • Perteifähigkeit
  • Rechtsmissbrauch
  • Rechtsschutzbedürfnis
  • Streitgegenstand
  • Unterlassungsantrag
  • Verjährung/Verwirkung
  • Tatsachenfeststellung/Beweislast
  • Eilverfahren
  • Dringlichkeit/Verfügungsgrund/Dringlichkeitsfrist
  • Vollziehung der einstweiligen Verfügung
  • AbschlussverfahrenFristsetzungsantrag/Aufhebungsantrag
  • Beschwedre/berufung
  • Schadensersatzanspruch nach § 945 ZPO
  • Unterlassungsvollstreckung
  • Streitwert/Wert der Beschwer
  • Kostenfestsetzung

 

Haben Sie Fragen zum Thema Wettbewerbsverfahrensrecht? Mit der Spezialisierung unserer Kanzlei auf den Bereich des Gewerblichen Rechtsschutzes beraten wir Sie gern. Sprechen Sie uns an:

 

Kontakt Fachanwältin Julia Maris

 

Recht der Werbung und des Marketings im Internet

Julia Maris Fachanwältin für Gewerblichen Rechtsschutz hat am 02.10.2014 in Düsseldorf an der Veranstaltung "Recht der Werbung und des Marketings im Internet" teilgenommen.

 

Dabei wurde die Rechtslage sowie die aktuelle Rechtsprechung zu den nachfolgenden Gebieten dargestellt:

 

  • Auftritt im Internet
  • Domains (Registrierung/ Domainname)
  • Impressum (Pflichtangaben/Erkennbarkeit/ Erreichbarkeit/ Rechtsfolgen)
  • Persönlichkeitsrechte
  • Bildrechte
  • Urheberrechte
  • Werberecht im Internet
  • Adwords / Metatags/ Direktwerbung/ Einwilligung für Emailwerbung/ Bannerwerbung/ Pop-Up- Werbung
  • Social Media Marketing (Facebook & Co./ Nutzungsbedingungen/ Datenschutz/ Impressum/ Gewinnspiele)
  • Haftung für fremde Inhalte

 

Haben Sie Fragen zum Thema Internet-Marketing? Mit dem Schwerpunkt im Gewerblichen Rechtsschutz beraten wir Sie gern. Sprechen Sie uns an.

Kontakt

 

Internetrecht

Frau Rechtsanwältin Julia Maris hat am 11.09.2014 in Düsseldorf ann der Fortbildung "Internetrecht" teilgenommen.

 

Im Einzelnen wurden folgende Thematiken behandelt:

 

  • Online-Erschöpfung bei Software und E-Books
  • Online-Marketing (Informationspflichten, Widerufsbelehrung)
  • Rechtsfragen Social Media, insbesondere im Unternehmen
  • Datenschutz (aktuelle Entwicklung)
  • Vertragsgestaltung im Web, AGB-Kontrolle
  • Verbraucherschutz: neues Fernabsatzrecht und neues Kaufrecht
  • Reputationsschutz und Bewertungsplattform
  • Die elektronische Rechnung und die Änderungen des UStG
  • E-Government und elektronischer Rechtsverkehr
  • Konfliktmanagement und Mediation

 

Haben Sie Fragen im Bereich des Internetrechts? Die Kanzlei Maris mit dem Schwerpunkt Gewerblicher Rechtsschutz berät Sie gern. Sprechen Sie uns an: Kontakt Fachanwältin für Gewerblichen Rechtsschutz Julia Maris

Gestaltung von Internetshops

Fachanwältin Julia Maris für Gewerblichen Rechtsschutz in Oberhausen hat am 12.06.2014 an dem Seminar "Gestaltung von Internetshops" in Düsseldorf teilgenommen.

 

Die Themen, die im Einzelnen zum Thema "Gestaltung von Online-Shops" behandelt wurden:

  • Informationspflichten nach TMG, EGBGB, PAngV, PKWEnVKV, u.a.
  • B2B, B2C
  • Datenschutzhinweise, Datenschutzinformationen
  • die neue Musterwiderrufsbelehrung
  • Pflichten des Verkäufers nach Eingang der Bestellung
  • Einbeziehung von Allgemeinen Geschäftsbedingungen
  • Wettbewerbs-, marken- und urheberrechtliche Aspekte 

Insbesondere wurden in diesem Zusammenhang die Neuerungen, die sich zum 13.06.2014 ergeben, intensiv besprochen. 

 

Sind Sie Online-Shop-Betreiber? Haben Sie Fragen zur Gestaltung Ihrers Online-Shops? Gerne berät Sie Frau Rechtsanwältin Julia Maris in Fragen zum Thema Gestaltung von Online-Shops. Sprechen Sie mich an: Kontakt Fachanwältin Julia Maris

Kennzeichenrecht - Marken, Firmen, Titel, Domains, München

Fachanwältin Julia Maris hat am 15.03.2013 das Seminar "Kennzeichenrecht - Marken, Firmen, Titel, Domains" in München teilgenommen.

 

Das Seminar wandte sich an Rechts- und Patentanwälte, die mit dem Recht der geschäftlichen Kennzeichen bereits vertraut sind.

 

In dem Seminar wurde die einschlägige Rechtsprechung vor allem des EuGH und des BGH erörtert.

 

Die Schwerpunkte, die behandelt wurden:

  • Entstehung und Bestand von Marken, Unternehmensbezeichnungen und Werktiteln
  • Domains als Kennzeichen
  • Markenformen, Unterscheidungskraft, Freihaltebedürfnis, rechtserhaltende Benutzung
  • Rechtsverletzung, Verwechslungsgefahr, Kollisionen im Internet, Schutzschranken mit Erschöpfung, Schutz bekannter Marken, Blick auf Wettbewerbs- und Geschmacksmusterrecht

IT-Compliance Datenschutz IT-Sicherheit Urheberrecht

Fachanwältin Julia Maris hat am 19.02.2013 an der Fortbildungsveranstaltung "IT-Compliance-Datenschutz-IT-Sicherheit-Urheberrecht" in Düsseldorf teilgenommen.

 

 

 

Das Seminar behandelte insbesondere die Rechtsfragen des Datenschutzrechts und des IT-Sicherheitsrechts und stellte dar, welche Anforderungen an die Unternehmen sich daraus ergeben. Insbesondere im Hinblick auf den neuen aktuellen Trend "bring your own device" und die zunehmende Nutzung von Smartphones und mobilen Geräten sind neben diesen Fragen auch Fragen des Urheberrechts aktuell und wurden im Seminar behandelt.

Fachanwältin Julia Maris ist bundesweit tätig. Den Kanzleisitz hat die Fachanwaltkanzlei für Gewerblichen Rechtsschutz im Oberlandesgerichtsbezirk Düsseldorf. Neben Düsseldorf selbst gehören zu dem Oberlandesgerichtsbezirk Düsseldorf u.a. die folgenden Städte und Gemeinden: Hilden, Langenfeld, Kaarst, Meerbusch, Neuss, Ratingen, Mönchengladbach, Viersen, Krefeld, Kempen, Wuppertal, Mettmann, Erkrath, Haan, Remscheid, Solingen, Velbert, Dinslaken, Duisburg, Mülheim a.d.R., Oberhausen und Kleve. Meine Mandanten kommen auch aus München, Köln, Dortmund, Bremen, Gelsenkirchen, Hannover, Bochum, Bonn, Karlsruhe, Augsburg, Gelsenkirchen, Chemnitz, Kiel, Lübeck, Kassel, Leverkusen, Oldenburg, Osnabrück, Paderborn, Würzburg, Ulm, Offenbach, Bottrop, Recklinghausen, Koblenz, Trier, Erlangen, Jena, Reutlingen, Pforzheim, Göttingen, Heilbronn, Regensburg, Ingolstadt, Darmstadt, Heidelberg, Potsdam, Hamm, Saarbrücken, Mainz, Freiburg, Aachen, Braunschweig, Wiesbaden, Mannheim, Münster, Bielefeld, Nürnberg, Leipzig, Essen, Stuttgart, Frankfurt, Hamburg.

Sie haben Fragen zu meinen Leistungen?

Kontaktieren Sie mich unter +49 (0) 208/ 69 67 62 01 oder direkt per Kontaktformular.

Rechtsanwaltskanzlei MARIS

 

Julia Maris

Rechtsanwältin und Fachanwältin für Gewerblichen Rechtsschutz
Marktstr. 110
46045 Oberhausen

 

Telefon

+49 (0) 208/ 69 67 62 01

Fax

+49 (0) 208/ 69 67 62 00

E-Mail

info@internetrecht-oberhausen.de

info@kanzlei-maris.de

 

Office/Sekretariat: 

Julia Panin (ReFa)

sekretariat@kanzlei-maris.de

 

Oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Zögern Sie nicht und kontaktieren Sie die Kanzlei MARIS für eine Ersteinschätzung. In Notfällen sind wir auch außerhalb der Geschäftszeiten erreichbar. 

Auszeichnung rechtsanwalt.net
Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2012 - 2019 Rechtsanwaltskanzlei MARIS


Anrufen

E-Mail

Anfahrt